PHP 5.3 Support läuft zum 01.10.2017 aus

Am 01.10.2017 wird PHP 5.3 mehr als 3 Jahre alt und wird wie im Turnus der Community nicht mehr weiter gepflegt.

Im Klartext beudet das für alle Betreiber von CMS oder PHP gestützten Webseiten, wie WordPress, Typo3, Jommla usw. das Sie Ihre Systeme schnellstens auf eine neuere – aktuellere PHP-Version z.B. 5.6 oder 7.x umstellen sollten.

Großes Gefahrenpotential

Mit dem Wegfall der Community-Entwicklung und damit der Aktualisierung des PHP 5.3 oder den früheren Versionen, steigt das Risko einen Hack erfolgreich ausgesetzt zu sein, erheblich an.

Die Folgen könnten verherend sein, zumal der Hack ansich standardmäßig nicht sofort entdeckt werden muss, sondern fleissig im Hintergrund arbeitet und ständig neues Geld in die Kasse der Online-Verbrecher spült.

Verlust der kompletten Webseite

Durch die bislang noch unbekannten Sicherheitslöcher – die fortan nicht mehr gepatcht werden, kann es Online-Kriminellen mit recht einfachen Mitteln dann gelingen, die komplette Webseite zu übernehmen und für Ihre Zwecle zu missbrauchen.

Ein Hack mit katastrophalen Folgen

Die Cybergangster suchen im Netz explizit nach Webseiten mit veralteten PHP-Versionen und greifen diese dann oftmals mit einer Reihe von kryptischen Befehlen und Komandos an, bis Sie Zugriff auf den Webspace des Betreiber erhalten.

Anschließend werden die Seiten und Scripte und sogar die Formulare dahingehend angepasst, dass jeder neue Besucher gleichzeitig mit Spam- oder unliebsamen Werbebotschaften überschüttet wird. Oder es wird über die gekapperte Internetseite, Schadsoftware und Trojaner verteilt.

Ausgeschlossen aus der Suchmaschine

In diesem Falle kann man schnell bei Google auf der „roten Liste“ laanden und aus den Suchergebnissen verbannt werden. Der Aufwand die eigene Webseite nach erfolgter Bereinigung wieder in das Google-Ranking zu bekommen ist immens hoch, mal ganz abgesehen von den Kosten für die Bereinigung des Wespaces.

PHP 5.3 zum 01.10.2017 abgekündigt

Die Gefahren mit den nicht mehr supportfähigen PHP und mySQL Versionen sind weitreichend und könnten im schlimmsten Fall auch Sicherheitseinschränkungen für ander Kunden und Besucher nach sich ziehen.

Aus diesem Grund, stellen wir die Verwendung und den Betrieb von Webprojekten mit PHP 5.3 oder älteren Versionen zum 01.10.2017 komplett ein. Nach Ablauf der Übergangsfrist werden wir die bestehenden Verträge umwandeln, oder zum KK für den Kunden freigeben.

Anders als die großen Hoster, werden wir auch nicht gegen Aufpreis, die PHP-Projekte mit veralteten Versionen nicht mehr weiter pflegen und bieten deshalb lukrative Angebote zur Umstellung an.

Der Umstieg auf neue PHP-Version nicht „ganz ohne“

Der Umstieg auf die neuere PHP-Version ist meist bei Typo3 oder WordPress Installationen auch nicht mal eben gemacht. Obwohl die aktuellen Basisversionen von Typo3, Jommla, WordPress und anderen CMS-Systemen schon längst für das neuste PHP ausgelegt sind, so sind es häufig die Plugins, die dem Webmaster Kopfzerbrechen bereiten.

Bei WordPress ist die Lösung recht schnell über ein kleines Plugin „PHP-Compatibilty-Checker“ zu lösen. Hierbei wird die Kompatibilität der WP-Installaton und aller installierten Plugins auf die aktuelle PHP 7 geprüft.

Der Betreiber muss nun nur noch Ersatz für die „nicht untertützen Helferlein“ finden und diese vor dem Upgrade installieren.

TYPO 3 Umstieg

Bei einer T3-Installation muss die Anpassung schrittweise ausgeführt werden und im gleichen Zuge ist eine Anpassungen Template und Frameworks wie TemplaVoilá vorzunehmen. Nich selten gestaltet sich die Anpassung als außerordentlich problematisch, da die Kompatibilität der einzelnen Module meist nur für die nächst folgende Version gegeben ist und somit jede einzelne Erweiterung suksesive upgedatet werden muss.

Der Arbeitsaufwand ist gleichbedeutend mit einer kompletten Neuinstallation und sollte unbedingt in einer gesicherten Umgebung abgewickelt werden. Ein regelmäßiges Backup sollte ja standardmäßig schon eingestellt sein und kann bei der Umstellung auf die neue PHP-Version die Rettung bedeuten.

Gelegenheit zum Refresh

Da der Umstieg zur neue T3 Version viel Handarbeit und Geduld fordert, bieten wir unseren T3-Kunden ein Special an, welches ein Refresh und wenn geünscht auch ein Wechsel zu WordPress beinhaltet.

Ausnahmsweise bieten wir den betroffenen Webhosting Kunden einen kompletten Relounch Ihrer bestehenden Webseite mit dem Umzug zu WordPress für einen Pauschalpreis an.

Relounch – Special Typo3- Konkurrenzloses Angebot

Wenn Sie eine Typo3 Webseite betreiben und vor dem Wechsel auf die aktuelle PHP-Version stehen, dann nutzen Sie unser T3-Special-Angebot.

Sprechen Sie unserer Service-Team an und lassen Sie sich gleich Ihr persönliches Angebot für Ihr Webprojekt erstellen.